10 gute Gründe – von der Kunst, sich selbst zu feiern.

Weißt du was, lieber Leser? Es ist Zeit, dich selbst zu feiern. Und zwar mehr als jemals zuvor.
Warum du das tun solltest, fragst du dich? Na, da kenne ich ein paar gute Gründe, pass mal auf!

Hier 10 Gründe, um nur ein Minimum zu nennen:

  • Du bis heute morgen aufgestanden, trotz aller Probleme, die vielleicht gerade in deinem Leben existieren. Warum das ein Grund ist, sich selbst zu feiern? Sagen wir es so: du hättest auch liegenbleiben, – und dich totstellen können. Dennoch meisterst du jeden Tag von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang mit Bravuor und stellst dich allem, was kommen mag. Hut ab!

  • Du bist über etwas wütend geworten, toll! Das ist einer der kraftvollsten Emotionen, die du haben kannst. Wut bedeutet, dass es etwas in deinem Leben gibt, womit du überhaupt nicht einverstanden bist. Im Gegensatz zum machtlosen Gemotze bedeutet Wut, dass dich etwas zur Lösungsfindung bewegt und du dich nicht als Opfer der Gegebenheit geschlagen gibst. Weiter so! Sei nie wütend auf deine Wut, sie ist der Schlüssel zu deiner Kraft und Macht (was aber nicht heißt, dass du aus Aggression deinem Sitznachbarn die Nase brechen musst, da gibt es sicher intelligentere Lösungen.)

  • Du bist interessiert. Woher ich das weiß? Weil du diese Zeilen ließt. Wie du hierher gefunden hast, kann ich zwar nicht wissen – aber dass du aktiv einen Blogbeitrag der JOY-BUTLER Seite ließt, bedeutet, dass dein Wohlempfinden und die Freude am Leben dein Interesse wecken – und zwar so sehr, dass du mehrere Minuten deiner Zeit dafür verwendest. Und so soll es sein! Höre nie auf, dich über Dinge zu informieren, die dich interessieren – nur so lernst du nie aus.

  • Du strebst nach mehr. Weißt du, ich verrate dir was. Ich glaube, das ist das wichtigste, das du für eine gesunde Selbstentwicklung tun kannst: höher hinaus zu wollen. Mehr zu ergreifen, weiter zu gehen. Allzu oft stagnieren Menschen und hören auf, das Feuer eines Herzenswunsches in sich lodern zu lassen.

  • Du bist sozial und kümmerst dich um deine Mitmenschen. Kommt dir oft gar nicht so vor? Na, dann mach dir mal diese Tatsachen bewusst:
    – Mehrmals am Tag bedankst du dich bei anderen Menschen
    – Du wirst hellhörig, wenn in deiner Nähe jemand nach Hilfe ruft
    – Wenn du arbeiten gehst, dann höchstwahrscheinlich, um der Menschheit in irgendeiner Weise nützlich zu sein
    – Du kennst den Geburtstag deiner Familie oder Freunde. An diesem Tag denkst du an sie, gratulierst ihnen und schenkst ihnen vielleicht sogar etwas
    – Du nimmst Ungerechtigkeiten wahr. Sobald etwas nicht fair abläuft in unserer Gesellschaft, nimmst du das wahr und beschwerst dich vielleicht darüber. Manch einer von uns schafft sogar den Sprung zur aktiven Lösungsfindung und handelt
    – Du findest sicher noch mindestens 5 weitere Gründe, weshalb deine Fürsorglichkeit ein dickes Lob verdient, denke mal drüber nach!

  • Du bist eine Einzigartigkeit. Kein einzelner Mensch auf der ganzen Welt steht zu den Dingen so, wie du zu ihnen stehst. Niemand kann deinen Geschmack, deine Ansichten, dein Temparament, deine Wünsche, dein Aussehen, deine Intelligenz und alles, was zu deinem uniquen Wesen dazugehört, nachahmen. Wie wunderschön es ist, dass du so bist, fühlst und lebst, wie du willst!

  • Alles, was du tust, machst du immer in der bestmöglichen Weise. Könntest du etwas besser machen, würdest du es besser machen, glaube mir. Es ist alles eine Frage deiner Motivation, deines Willens und deines Wissensstandes. Egal, was du tust, denke immer daran und achte mal bewusst darauf: du machst es so gut, wie du jetzt gerade kannst.

  • Du hast eine Sprache gemeistert. Das soll nichts besonderes sein? Denke mal darüber nach, wieviele Wörter es in einem Sprachstamm gibt. Experten sagen, dass allein die Deutsche Sprache um die 500.000 Wörter beinhaltet. Und du kannst sie jederzeit zu allen Situationen zu einem sinnvollen Satz formen. Wenn das nicht beeindruckend ist!

  • Du liebst. Egal, ob es ein Mensch ist, ein Tier, ein Gegenstand, Musik oder ein Ort – dein Herz verrät dir, wenn du etwas liebst. Nichts fühlt sich besser an! Und genau diese Liebe macht dich zu dem einzigartigen Menschen, der du bist. Kannst du hier und jetzt mindestens 10 Dinge aufzählen, die du in deinem Leben am meisten liebst?

  • Du bist hier auf der Erde. Was für eine Meisterleistung! Allen Widrigkeiten zum Trotz. Es mussten zum richtigen Zeitpunkt zwei Menschen zusammen an deiner Erschafftung teilnehmen, und dann musstest du zwischen abermillionen anderen Spermien als erstes ans Ziel gelangen. Dein Wachstum im Leib deiner Mutter musste so perfekt funktionieren, dass eine Hautzelle genau da entstand, wo sie nötig war. All deine Organe mussten geformt werden und ihre Funktion aufnehmen. Du musstest die einfachsten Dinge lernen: Laufen, Sprechen, Essen, … um nur die Wenigsten zu nennen. Und das sind alles nur physische Vorgänge. Du musstest deine Persönlichkeit formen, dich entwickeln und deinen Platz in der Gesellschaft finden. Und nun bist du hier, genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort, um dich über deine eigene Existenz zu freuen.
Werbeanzeigen
Wieviele Gründe findest du noch, dich selbst heute zu feiern?

Tu es, lobe dich ausgiebig und feiere deine Existenz!