Das Leben auskosten: so stehst du morgens wieder mit Elan auf

Hallo lieber Leser,

hast du dich je gefragt, was du anders machen kannst, um morgens nicht mehr wie ein Zombie aus dem Bett zu kriechen?

Kennst du noch das Gefühl., das du als Kind hattest, wenn ein freudiges Ereignis bevorstand, wie zum Beispiel ein Urlaub, dein Geburtstag oder ähnliches?
Es gab nichts aufregenderes als der bevorstehende Tag – weshalb also im langweiligen Bett liegenbleiben und vor sich hinträumen, wenn die wahren Träume im echten Leben passierten?

Ich sage dir etwas: Du kannst dich wieder so fühlen. Es ist einfach und machbar – und es wird dir ungeheuer viel Lebensfreude zurückschenken!

Das größte Problem ist nicht, dass wir „vergessen haben“, wie spaßig und aufregend das Leben ist – das Problem ist der ganze Gegenwind, der uns kontinuierlich in Form von Problemen und Erwartungen ins Gesicht pustet, bevor wir überhaupt unsere Glieder recken konnten. In unserem Gehirn laufen all die „Sorgen“ und unlösbaren „Konflikte“ und „Spannungen“ wie in Dauerschleife ab, ohne dass wir sie überhaupt hinterfragen.

Und das witzige ist, dass ich nicht einmal davon spreche, ob die Probleme, die wir haben, wirklich echt sind. Ich spreche gar nicht davon, dass wir etwas erfinden oder subjektive Wahrnehmungen mit der Realität verwechseln. Ich spreche davon , dass es immer jedes Gefühl in uns präsent gibt. Ich spreche davon, dass wir uns so an das klammern, was wir „lösen“ und „eliminieren“ müssen, dass es uns schon in Fleisch und Blut überging.

Werbeanzeigen

Wir sind schon so schwerfällig wie unsere Probleme selbst.
Und wie könnte solch eine trübe Schwerfälligkeit leichtfüßig aus dem Bett springen?

Richtig, das geht nicht!

Es ist also nicht unser Ziel, in der gleichen Verfassung aufzustehen, in der wir am letzten Tag zu Bett gingen (wenn wir nicht aktiv mit Mediation oder autogenem Training von unseren Lasten frei kamen), sondern wir müssen Ballast abwerfen, um natürlicherweise leichtfüßig den Tag beginnen zu können und unsere Sorgen von vornherein weniger Gewicht zu geben.

Eines muss dir bewusst sein: du bist immer schon größer und mächtiger als deine Probleme und Sorgen. Andernfalls wären sie die vorherrschende Bewusstseins-Quelle, die den Ton deines Lebens angibt. Es fühlt sich für einen Menschen niemals richtig an, sich seiner Bedürfnisse zu entledigen und zu denken, etwas kann sich nicht mehr ändern und ein unannehmbarer Zustand im Leben wird immer so bleiben, ohne jedliche Verbesserung (physisch / psychisch / Emotional, wie auch immer). Wir sind immer dann in einer Sackgasse, wenn wir uns als passive Lämmchen in die Ecke stellen und denken, die Herausforderungen unseres Lebens sind größer als wir. Aber denke mal darüber nach: wenn dem so sei - weshalb fandest du in deinem ganzen Leben bisher i m m e r einen Weg, wie es weiterging? Und heißt es, dass dein Leben für i m m e r schlecht ist, wenn eine Phase nicht stimmig ist? Und ja, das Leben hat seine Tiefen, das stimmt. Und die können uns umhauen. Und wir sind nicht immer "glücklich und himmelhochjauchzend" Geheimwissen zum Gesetz der Anziehung - schnell erfolgreich manifestieren - spirituelles Erwachen - so manifestierst du alles - the secret das geheimnis - morgens wieder glücklich und fit aufstehen. So wachst du morgens wieder mit Freude auf. Leicht aus dem Bett kommen

Raus aus den Federn! So leicht kannst du morgens glücklich und motiviert aufstehen

Eines muss dir bewusst sein: du bist immer schon größer und mächtiger als deine Probleme und Sorgen. Andernfalls wären sie die vorherrschende Bewusstseins-Quelle, die den Ton deines Lebens angibt. Es fühlt sich für einen Menschen niemals richtig an, sich seiner Bedürfnisse zu entledigen und zu denken, etwas kann sich nicht mehr ändern und ein unannehmbarer Zustand im Leben wird immer so bleiben, ohne jedliche Verbesserung (physisch / psychisch / Emotional, wie auch immer).

Wir sind immer dann in einer Sackgasse, wenn wir uns als passive Lämmchen in die Ecke stellen und denken, die Herausforderungen unseres Lebens sind größer als wir.
Aber denke mal darüber nach: wenn dem so sei – weshalb fandest du in deinem ganzen Leben bisher i m m e r einen Weg, wie es weiterging? Und heißt es, dass dein Leben für i m m e r schlecht ist, wenn eine Phase nicht stimmig ist?
Und ja, das Leben hat seine Tiefen, das stimmt. Und die können uns umhauen. Und wir sind nicht immer „glücklich und himmelhochjauchzend“.

Das ist auch richtig so. Nach der Ebbe folgt die Flut – und doch können wir einen fixen Punkt in uns finden, der uns Mut zuspricht und uns immer an das erinnern, was wir ab und zu vergessen: wir werden geleitet und unsere Herausforderungen machen uns reicher, wenn wir sie nicht über uns hinauswachsen lassen.

In meinem Blogbeitrag: Raus aus der Verzweiflung – 3 Hoffnungs-Schimmer für schwere Zeiten schenke ich dir Ansätze, um leichter und schneller aus schwierigen Umständen herauszufinden.

Werbeanzeigen

Was wäre denn, wenn ich dir sage, dass jeder Tag all die Möglichkeiten bereithält, die wir zur Lösung unserer Herausforderungen „suchen“?
Was wäre, wenn jeder Tag nur eine neue Chance wäre, uns innerlich ein Stück näher an unsere Vision zu bewegen und herauszufinden, welche Gefühle in uns vorherrschen? Was, wenn jeder Tag ein Rahmen für unser eigenes Schauspiel bietet, das wir als ernsten Zustand ansehen, obwohl wes auch wie ein „Spiel“ gefühlt und gesehen werden könnte? Was, wenn alles, was du tun „musst“, eine innerliche Annäherung an dein höheres Selbst und seine immerwährende Liebe und deine Würdigkeit ist?

Du bist in deinem Fundament immer betitelt und befugt, dein Leben nach deinen Wünschen zu gestalten und auszuleben, welche Sehnsüchte du auch haben magst. Du hast auf deinem Weg bisher nur zu viele „Steine“ aufgesammelt, die du gar nicht tragen sollst – Steine, die in Form von Glaubennsätzen und schmerzhaften Erwartungen in deinem Rucksack Platz einnehmen, wo eigentlich deine federleichten Träume hineingehören.

Du musst jeden Morgen eine einzige Entscheidung treffen:

  • Bin ich die Version, die ich sein will, einfach weil ich will und egal, was außerhalb ist oder
  • Bin ich die Version, die meine Probleme und Sorgen aus mir machen wollen?

Wenn du dich für die erste Option entscheidest, gehst du bewusst neu an all deine Handlungen des Tages heran, weil du nicht aufgrund der alten, unterbewussten Leier der Sorgen handelst und dich selbstständig daran erinnerst, was du innerlich heute verkörpern willst.

Diese Entscheidung wird dir das zurückgeben, was du eigentlich suchst, was auch immer derzeit deine Sorgen im Leben sind: die Freiheit, dich innerlich wieder auf dich und deine Freude auszurichten, auch wenn die Welt derzeit noch etwas anderes spiegelt. Aber lass dir eines gesagt sein – deine neue innere Einstellung wird schon sehr bald neue Erlebnisse / Möglichkeiten und Situationen in dein Leben bringen, von denen du dachtest, du brauchst sie, um wieder voller Elan aufstehen zu können – dabei war nur deine Entscheidung nötig, welche Version deiner Selbst du sein magst.

Und als Kinder wissen wir das instinktiv: wir lieben das Gefühl, dass wir jeden Tag aufstehen und wir selbst sein können. Wir wissen, dass wir unserer Freude hinterhergehen dürfen und nach dem Ausschau halten können, das wir erstreben.

Ja, wir wussten, dass Probleme und Sorgen zwar da sind – aber wir wussten innerlich auch irgendwie, dass alles gut sein wird in den meisten Fällen. Und wenn nicht und die Umstände waren wirklich schlimm – so wachten wir trotzdem irgendwie leichtfüßiger auf als jetzt und ließen uns meist erst nach unzähligen Fehlschlägen niederkriegen und nicht nur aufgrund unseres Gedankenkonstrukts, denn wir versuchten wirklich alles, um unsere Situation zu ändern, selbst wenn das für uns Brüllen und Stampfen bedeutete.

Elan praktisch übersetzt

Das Wort „Elan“ bedeutet auch „Innerer Schwung“ oder ist folgenden Begriffen ähnlich:

  • Begeisterung
  • Dynamik
  • Energie
  • Feuer
  • Antrieb
  • Schwung
  • Drive
  • Power

Das sind alles innere Eigenschaften, die wir eigentlich haben, wenn wir einem Traum hintergerjagen und auch glauben, dass er verwirklicht werden kann. Oder wenn wir schon eine zufriedenstellende Basis in unserem Leben geschaffen haben, die uns erlaubt, diese Attribute zu leben und uns selbst zu verwirklichen.

Dass die oben genannten Eigenschaften inklusive Elan eigentlich in uns als Basic-Setting veranlagt sind, vergessen wir nur, weil so viele Dinge uns geradezu erdrücken und wir nicht nur Herausforderungen und Probleme haben, die uns unten halten, sondern auch weil wir unseren Fokus auf viel zu viele Dinge lenken.
Wir sind hypnotisiert von Dingen, die unserer inneren Freude und unseren Werten gar nicht entsprechen und nie eine Priorität wären für uns, würden wir nicht denken, dass wir sie aus irgendeinem Grund tun und bedenken müssen.

Werbeanzeigen

Im Klartext helfen diese zwei Faktoren beim schwungvollen, motivierten und vor allem Lebens-Bejahenden Aufstehen – egal, an welchem Wochentag:

  1. Entscheide, welche Vision du heute innerlich sein willst. Die, die du aufgrund deiner Visionen und Träume eines Tages sein wirst oder die, die dir deine Probleme und Sorgen vorgaukeln zu sein. (Je nach der Version, die du beabsichtigst innerlich zu sein, wirst du dein Tun, Handeln, Sprechen und alles andere instinktiv anpassen, probier´s direkt mal aus!)
  2. Elan in dein Leben einladen. (Oder den Fokus gezielt von dem ganzen Ballast abziehen, der uns runterzieht.)

Außerdem müssen wir uns einfach gewiss sein, dass die Umwelt, wie wir sie wahrnehmen, konkret durch uns geformt wird und wir Mitschöpfer unseres Lebens und unserer Realität sind – einzeln und im menschlichen Kollektiv.

In meinem Blogbeitrag: UNIVERSUM, ZEIG´s MIR! 3 BEWEISE, DASS DU MANIFESTIEREN KANNST kannst du bei 3 Spielen deine Manifestationskünste auf die Probe stellen und dir erlauben, einen Einblick in deine Macht zu erlangen.

Bevor wir nicht praktisch die Theorien umsetzen, bleiben sie nur wie unscheinbare Wölkchen am Himmel irgendwo um uns herum. Aber durch Anwenden und Erproben einer Theorie wird sie schließlich Praxis.
Du wirst nicht einfach nur aufstehen und dich regeneriert, vitalisiert und voller Glückseligkeit fühlen, wenn du nicht einen neuen Ansatz testest, um dieses Gefühl zurückzuerobern. Teste es, traue dich, einen neuen Denkansatz in dein Leben einzuladen.

Du bist mit deiner Gedanken-Aktivität aktiver Mitschöpfer dieser Realität und wie du in den Tag startest, ebnet dir den Weg für welche Option auch immer du wahrnehmen wirst.

Entscheide aktiv, noch bevor du einen Fuß aus dem Bett streckst, wer du innerlich heute sein willst. Welche Version bist du? Und dann erlaube dir, deinen Fokus auf das zu legen, was dich befeuert und dich mit Elan erfüllt. Entscheide, deine Begeisterung aktiv in dein Leben einzuladen.

Was hast du schon zu verlieren? Teste es eine Woche lang und sehe, wie sich dein Alltag entfaltet, wenn du deinen Morgen neu startest. Wer bist du heute? Was beflügelt dich? Erlaube dir, dich neu auszurichten, Morgen für Morgen!

Ohne deine Einsicht, dass jede Möglichkeit schon existiert und du zu der Person werden musst, die das Gewünschte schon hat, kannst du deine Wünsche nicht „realisieren“ – denn das Gesetz der Anziehung ist ein Spiegel deines Inneren. Du passierst dem Leben – nicht andersrum!