Seelenhunger – weshalb Diäten scheitern und wie du mit deinem Körper in Einklang kommst.

Hallo lieber Leser,

hast du dich je gefragt, was du anders machen kannst, um dich in deinem Körper bedingungslos wohlzufühlen und die Speisen, die du zu dir nimmst, ohne den Hauch eines schlechten Gewissens essen zu können?
Bist du es leid, Kalorien zu zählen, Lebensmitteilgruppen zu vermeiden und gegen deinen Hunger anzukämpfen?
Bist du es schlichtweg leid, dass alles rund um´s Thema Gewicht, Ernährung und Wohlbefinden so unnatürlich kompliziert ist?

Wenn du versuchst, Gewicht zu verlieren, indem du deinem Körper eine bestimmte Energiezufuhr verwährst, wirst du auf lange Sicht merken, dass keine langanhaltende Ergebnisse erzielt werden können. Hungern führt anatomisch gesehen zu einer Kurzzeit-Gewichtsreduktion, die aber durch die unterbewusste / hormonelle „Angst vor einer erneuten Dürre“ Reaktion deutlich überschattet wird. Das Resultat ist der sogenannte Jojo-Effekt. Und nebenbei ist die Ursache des überschüssigen Gewichts bzw. des nicht optimalen Aufnhemens und Verwertens der Nahrung noch nicht aufgelöst.

Diäten sind sinnbildlich eine Symptombekämpfung eines viel tiefer liegenden Problems. Denn auch wenn wir sagen, dass bestimmte Ernährungsweisen oder mangelnde Bewegung dick machen, so fehlt immer noch die Erklärung (Ursache), weshalb wir diese Ernährung aktiv wählen bzw. weshalb wir uns für Lebensmitteil entscheiden, nach denen unser Körper eigentlich gar nicht fragt.

Werbeanzeigen

Des weiteren essen wir, auch wenn wir gar keinen physischen Hunger verspüren.
Und ich rede nicht von einem Moment des reinen Genusses, bei dem ein wertgeschätzter Geschmack liebevoll aufgenommen und genossen wird. Ich rede vom wiederholten Griff in die Süßigkeiten-Schublade oder des unkontrollierten Essens viel zu großer Portionen.

Hier in diesem Artikel möchte ich keineswegs eine neue Ernährungsform anpreisen, vielmehr möchte ich dir offene Fragen und Praktiken an die Hand geben, durch die du erlernen kannst, wieder auf die Signale deines Körpers zu hören und auch, dass so manch ein „Hunger“ nicht von deinem Körper kommt – sondern von deiner Seele.

Sage mir mal, wieviele Menschen du kennst, die komplett und kompromisslos auf ihre eigenen Bedürfnisse hören? Kennst du jemanden, der sich ausschließlich auf sein Bauchgefühl verlässt und sich bewusst ist, dass er alles haben kann, was er sich ersehnt?
Hast du je einen Menschen getroffen, der im Laufe seines Lebens immer die perfekten Lösungen für seine Probleme erhielt und nie in einem (emotionalen) Trauma stecken blieb?

Also ich kenne keinen einzigen.

Werbeanzeigen

Aber ich kenne das Gefühl, nach einem Snack zu greifen, einfach weil ich eine allgemeine Unzifriedenheit in mir spüre. Und ich weiß mittlerweile auch, dass ich damit nur versuche, eine Lücke zu füllen, die durch einen schmackhaften Snack keineswegs gefüllt wird.

Es ist so gewöhnlich, dass wir unsere innere Unzufriedenheit mit allem möglichen „Bewältigungsstrategien“ behandeln, weil wir selbst schon als Kind gelernt haben, dass unsere Bedürfnisse und Wünsche einfach nicht alle erfüllt werden können. Und weil sich unsere Bedürfnisse und Wünsche von solchen Sprüchen nicht in Luft auflösen, bleiben sie wie ein inneres Loch bestehen, das erst dann „weg geht“, wenn wir es füllen.
Aber dieses Loch-Füllen funktioniert nicht mit Substanzen, Zucker, Fett, Geschmack – das ist nur ein Ersatz für die gewünschte Zufriedenheit, die wir uns durch das Stillen unserer wahren Bedürfnisse ersehnen.

Werbeanzeigen

Kurzzeitig gibt uns der Griff zu einem Snack eine Art künstliche Zufriedenheit, die uns für einen Moment vergessen lässt, dass wir ja immer noch unzufrieden mit unserem Job / unserer Beziehung / unserer Gesundheit … sind. (Das gleiche Prinzip gilt für Zigaretten, Alkohol …)

Und was passiert also, wenn wir uns diese Strategie für das Füllen eines inneren Lochs durch Diäten wegnehmen? Wir fallen in einen tiefen Graben der inneren Unruhe, weil wir nicht verstanden haben, dass wir uns erneut etwas wegnehmen, das uns ja eigentlich nur als Stütze dient, weil wir sowieso schon einen inneren Hunger verspüren (für unsere Bedürfnisse) und uns somit das letzte Gerüst der Erfüllung unserer Bedürfnisse verbieten.

Auch dein Körper reagiert auf diese Art von Verzicht – er lässt sich diese Art von Dürre natürlich nicht einfach gefallen. Nicht, dass solch eine Dürre erneut ansteht und die Versorgung nicht mehr gesichert werden kann. Lieber Polster anlegen, um auf die nächste Dürre gewappnet zu sein.

Auch der Aberglaube, dass wir besser wissen, was unser Körper wirklich braucht, lässt uns zu den falschen Lebensmitteln greifen.
Weil wir denken, Nüsse machen dick, lassen wir sie weg und knabbern lieber einen Apfel, auch wenn unser Körper sich so sehr nach den Fettsäuren der Nüsse sehnt (nur als Beispiel).
Als Ergebnis der mangelnden Nährstoffversorgung (oder nicht optimalen Nährstoffversorgung) verspüren wir Heißhunger, Gelüste und eine unaufhaltsame mentale Unruhe, weil wir unserem Körper das, was er eigentlich will, nicht geben.

Es ist schlichtweg unmöglich, sich gut zu fühlen, wenn man sich die Stütze wegnimmt, die einen davor bewahrt, in ein Loch der Emotionen zufallen.

Abnehmen, erfolgreich abnehmen, diäten ratgeber, schlank werden, wie kann ich schnell viel abnehmen? Langfristig abnehmen? Heißhunger weg - Psychiologische Erklärung Übergewicht - Gesund essen und spirituelle Erklärung Übergewicht - schnell Gewicht verlieren, Bauchfett verlieren, Dünner werden, So nehme ich erfolgreich ab. Schlank Tipps - Diäten Tipps, Abnehm Forum das gesetz der anziehung, manifestieren, erfolgreich manifestieren, spirituelle bedeutung, erfolgscoaching, finanzielle freiheit, reichtum manifestieren, schnell viel geld manifestieren, wünsche realisieren, träume realisieren, bestellung beim universum, vision board erstellen, inspirierende sprüche, meditieren, meditationen, spirituelles erwachen, esoterik, esoterisch, universelle gesetze, erfolgreich sein, frauen im business, selbstliebe lernen, gegen depressionen, alternative heilmethoden Lebensqualität, wertvoll leben, Vision Boards erstellen, Träume manifestieren und Gefühle der Leichtigkeit, Achtsamkeit und innere Ruhe / innerer Frieden kultivieren. Durch Meditation und Selbstliebe zu mehr Selbstbewusstsein und Erfolg. Spirituelles Wachstum und Persönlichkeitsentwicklung. Karriere und Selbstverwirklichung. Selbstheilung und Depressionen bekämpfen. Inneres Kind und Schattenarbeit gegen Psychische Erkrankungen. Du schaffst alles, was du dir vornimmst! Schöpferkraft & Herz-Magie Erfolgsgeschichten und Erfahrung zum Gesetz der Anziehung - bestellung beim universum

Denn genau das passiert, wenn wir uns das nehmen, an das wir uns klammern. Wir fallen erbarmungslos in ein Loch der Leere in uns.
All die Bedürfnisse und Wünsche, die wir im Leben bisher nicht erfüllen konnten, holen uns ein.

Es ist elementar wichtig zu verstehen, dass Bedürfnisse und Wünsche sich nicht dadürch vertreiben lassen, dass wir sie unterdrücken, bekämpfen, ignorieren oder als „falsch“ deklarieren.

Auch ein Wunsch nach Macht, Geld, Liebe, Zuneigung, Ansehen, Freiheit … nur müssen wir lernen, uns und unsere innersten Sehnsüchte, Bedürfnisse und Wünsche erst wieder kennenzulernen und im nächsten Schritt, sie zu akzeptieren, anzunehmen und aktiv in die Richtung zu gehen, die diese Bedürfnisse stillen kann.

Wünsche und Bedürfnisse, die wir verdrängen, kommen sonst als manipulatives Verhalten, Süchte und depressive Verstimmungen ans Tageslicht.

Und warum?

Allein dadurch, dass du etwas vermisst (Macht, Zuneigung, Spaß, Erfüllung, Liebe, Freiheit, Sicherheit …) kannst du davon ausgehen, dass es für dich existiert. Andernfalls würdest du keine schlechten Gefühle über das Fehlen hegen. Deine schlechten Gefühle sind Botschaften deines inneren Kompasses, der immer schon genau weiß, wo du hinwillst und wie du dort hinkommst.

Hattest du je das Erlebnis, so in einer Sache aufzugehen, dass du ganz vergisst zu essen? Diese Erlebnisse zeigen uns, dass wir unsere Energie auch durch Freude auffüllen, die wir aber dann vermissen, wenn wir nicht aktiv in die Richtung unserer Freude gehen.

Jedes Mal, wenn wir etwas „in uns hineinstopfen“, weil wir es in unserem Leben nicht klären, steht dahinter ein Gefühl der Machtlosigkeit. Wir denken, nicht die Position zu haben, das auszusprechen, was uns auf der Seele liegt oder aktiv Änderungen an der schlechten Situation vorzunehmen. Vielleicht denken wir, unterlegen zu sein oder haben Angst vor Ablehnung. Je nachdem welche Angst und welcher Glauben dahintersteht – diese negativen Gefühle sind es, vor denen wir davonlaufen, indem wir den leichten Weg des „Essens“ wählen.

Wenn wir also jetzt unsere Stütze wegnehmen (das Essen), fallen wir in genau dieses Gefühl der Machtlosigkeit, das wir partout verdrängen wollen. Wir möchten uns nicht mit der schmerzhaften Wahrheit konfrontieren, dass wir uns von unserem Chef unterdrückt fühlen oder uns allein fühlen, usw.

Es gibt eine einfache Methode, mit der du dir diesen Mechanismus bewusst machen kannst, während du ganz normal durch deinen Alltag schreitest.

Jedes Mal, wenn du nach etwas zum Essen greifst und das Gefühl hast, nicht aus Hunger oder Genuss zu essen, kannst du innerlich dies fragen: „Wenn ich das nicht essen würde, was oder wie würde ich mich dann fühlen?“

Das, was du dann als Antwort bekommst (innere Leere, Verzweiflung, machtlos, lethargisch, Sinnlosigkeit …) ist meist genau das Gefühl, das in dir präsent ist und nach Aufmerksamkeit schreit. Es ist genau das ungestillte Bedürfnis (nach dem Gegenteil des negativen Gefühls), das du verstehen und annehmen darfst, um dich wieder voll und ganz zu fühlen – ganz ohne Diäten und Verzicht.

Es gibt ein Buch, das ich zu diesem Thema persönlich sehr empfehlen kann, weil es auch mir extrem geholfen hat, meine eigenen Bedürfnisse zu verstehen und alte Dramen in mir aufzulösen:

Teal Swan: Den Schatten umarmen – Verletzungen der Seele heilen

Klappentext: Teal Swan überlebte jahrelangen Missbrauch durch ein Sektenmitglied, bevor sie im Alter von 19 Jahren ihrem Peiniger entkommen konnte und ihren persönlichen Heilungs- und Transformationsprozess in die Wege leitete. In diesem Buch nimmt sie die Leser mit auf diese Reise der Heilung und Befreiung – eine Möglichkeit für alle traumatisierten Menschen, sich selbst wieder zur Ganzheit zu führen und die Blockaden der Vergangenheit ebenso wie die Angst vor der Zukunft zu überwinden. Aufbauend auf ihren großen außersinnlichen Fähigkeiten sowie Aspekten der Arbeit mit dem inneren Kind und der Schattenarbeit, hat Teal Swan einen revolutionären 18-Schritte-Prozess zur Heilung jeglicher Verletzungen aus der Vergangenheit, aber auch aktueller Probleme entwickelt. Nach dem Durchlaufen dieses ‚Completion‘-Prozesses genießen wir ein höheres Selbstwertgefühl und die Sicherheit, dass das Leben wieder gut werden kann.


Es ist nie zu spät, sich auf die Reise der Selbstliebe zu machen. Es ist nie zu spät, sich selbst neu kennenzulernen und alte Verhaltensweisen, Glaubenssätze und emotionale Traumata aufzuarbeiten.

Werbeanzeigen


Wenn die inneren Lücken natürlich durch das Stillen der echten Bedürfnisse gefüllt sind, wird sich der Körper automatisch neu ausrichten und du dich zu anderen Lebensmitteln hingezogen fühlen. Weil die innere Leere nicht mehr präsent ist (oder zumindest der Grund für die innere Leere zunächst entdeckt wurde), kannst du dich auf deine Freude ausrichten und mit deinen Bedürfnissen direkt arbeiten, anstatt auf Stützen der Bewältigung zurückzugreifen, die das eigentliche Problem überhaupt nicht lösen.

Die Wurzel unseres Hungers ist meist seelisch – und zwar immer dann, wenn wir eine innere Leere verspüren von der wir denken, sie nicht gestillt zu bekommen.

Die gute Nachricht am Schluss: es gibt keinen Menschen, der privilegierter ist, seine Träume auszuleben als du – weil du nur Träume haben kannst, die zur Verwirklichung bereitstehen. Du kannst dir nichts wünschen, ohne dass sich das von dir Gewünschte auch dich wünscht – in diesem Universum ist alles verbunden. Auch du und das Ding / die Situation / die Person oder die Gegebenheit, die du dir wünschst.

Das Gesetz der Anziehung besagt, dass wir tun, sein und haben können, was auch immer wir möchten. Es sagt, dass wir durch unsere Gedanken Dinge in unser Leben ziehen. Und es sagt, dass wir aktive Mitschöpfer unserer Realität sind - und unsere Realität um uns herum genau das spiegelt, was wir innerlich glauben und fühlen. Und wenn wir uns innerlich immer schon dann zu der Person werden lassen, die wir sein würden, wenn unser Wunsch erfüllt wäre, könnten wir ohne Zeitverzögerung und Anstrengung jeden Wunsch in unserem Leben realisieren.

In meinem Blogbeitrag: UNIVERSUM, ZEIG´s MIR! 3 BEWEISE, DASS DU MANIFESTIEREN KANNST kannst du bei 3 Spielen deine Manifestationskünste auf die Probe stellen und dir erlauben, einen Einblick in deine Macht zu erlangen. 

*Es gibt Krankheitsbilder, die einer besonderen Behandlung bedürfen und es ist immer ratsam, sich ein umfassendes Bild der eigenen Verfassung aus verschiedenen Blickwinkeln und von verschiedenen Spezialisten machen zu lassen.